AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Ferienwohnung in Sorge, bezeichnet das Online-Angebot www.urlaub-in-sorge.de vertreten
durch Torsten & Bärbel Bartels, Schönebecker Str. 1a, 39104 Magdeburg
Die AGB gelten bei Vermietung der Ferienwohnung in Sorge, Zur Bodemühle 4, 38875 Stadt Oberharz am Brocken, OT Sorge.
Kündigungsfrist regelt sich gemäß §565 BGB.
§.1
Der Gastaufnahmevertrag gilt als geschlossen, wenn die Ferienwohnung vom Gast bestellt und vom Vermieter
bestätigt wurde. Für die Bestätigung ist nur die schriftliche, elektronische (eMail) Form bindend.
Vorraussetzung ist jedoch grundsätzlich die schriftliche Beantragung, durch den Interessenten unter Angabe der genauen Reisezeit.
Das kann per Post oder durch die Nutzung der vom Vermieter und seiner Vermittlungsgehilfen zur Verfügung gestellten elektronischen Medien erolgen.
Der Gastaufnahmevertrag verpflichtet Gast und Vermieter zur Einhaltung und kommt nur zwischen Vermieter und
Gast, sowie die ihn begleitenden Personen zustande. Eine nicht genehmigte Beherbergung fremder
Übernachtungsgäste wird mit dem 2-fachen Übernachtungsgrundpreis berechnet.
Eine mündliche Reservierung ist keine ausreichende Voraussetzung für das Zustandekommen eines Gastaufnahmevertrages.
§.2
Der Vermieter verpflichtet sich, dem Gast die Ferienwohnung in einwandfreier Beschaffenheit nach gesetzlichen
Vorschriften oder marktüblichen Gepflogenheiten zur Verfügung zu stellen. Er ist verpflichtet, dem Gast eine
andere Unterkunft zu vermitteln, wenn er nicht in der Lage ist, die zugesagte Ferienwohnung trotz bestehenden Vertrages zur Verfügung zu stellen.
Der Vermieter verpflichtet sich ebenfalls, das reservierte Zimmer oder die reservierte Ferienwohnung baldmöglichst anderweitig zu vermieten,
wenn der Gast den Vertrag nicht erfüllen kann und den geleisteten Schadensersatz ganz oder teilweise zurückzuzahlen.
§.3
Wenn der Gast vor dem Beginn des Aufenthaltes vom Vertrag zurücktritt oder später an- bzw. früher abreist als
vereinbart, so ist er verpflichtet, dem Vermieter für die Tage, an denen er die reservierte Ferienwohnung nicht in
Anspruch nimmt, den vereinbarten Mietpreis zu zahlen. Die Zahlung wird spätestens fällig am Anreisetag der
vereinbarten Mietzeit und ist im Voraus zu leisten. Der Gast ist verpflichtet, bei
Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen, den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu zahlen,
abzüglich der vom Vermieter ersparten Aufwendungen. Bis zur anderweitigen Vergabe des Quartiers hat der Gast
für die Dauer des Vertrages den errechneten Betrag zu zahlen.
§4.
Stornierung der Mietvereinbarung
Abweichend von §3 erlauben wir unseren Gästen eine Stornierung ihrer Buchung bis 4 Wochen nach erfolgter Buchung kostenfrei,
wenn der Reisetermin zum Stornierungszeitpunkt noch mindestens 4 Wochen entfernt liegt.
Im Zeitraum von 4 Wochen vor Reisebeginn berechnen wir 30 % des Mietpreises abzgl. Nebenkosten.
Die Kosten bei kurzfristigerer Stornierung (innerhalb von weniger als 7 Tagen) vor Reisebeginn
betragen 60% des vereinbarten Mietpreises abzgl. Nebenkosten.
Die Fristen beziehen sich auf den Anreisetag, 15.00 Uhr.
Wenn wir die Unterkunft kurzfristig anderweitig vermieten können, erstatten wir den einbehaltenen Betrag.
Es wird grundsätzlich empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.
§5.
Der Anreisetag gilt als ein Miettag und wird als solcher berechnet. Es wird ein Übernachtungspreis vereinbart. Am
Anreisetag steht dem Gast die bestellte Ferienwohnung ab 15 Uhr zur Verfügung. Am Abreisetag muss der Gast
die Ferienwohnung bis 10 Uhr verlassen, um dem Vermieter Gelegenheit zu geben, diese für den nachfolgenden
Gast wieder herzurichten.
§6.
Das Mietobjekt wird dem Mieter in sauberem und vertragsgemäßen Zustand übergeben.
Sollten bei der Übergabe Mängel vorhanden oder das Inventar unvollständig sein, so hat der Mieter dies
unverzüglich beim Schlüsselhalter/Vermieter anzuzeigen. Andernfalls gilt das Mietobjekt als in einwandfreiem
Zustand übergeben.
Entstehen in den Wohnungen Schäden, die durch den Gast verursacht werden, kommt der Gast dafür auf; der Gast
haftet für alle ihn begleitenden Personen. Es kann vorab eine Kaution verpflichtend gefordert werden, um die
Kosten zu erwartender Schäden abzusichern.
§7.
Personengebundene Daten des Kunden werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des
Bundesdatenschutzgesetzes sowie des Teledienstedatenschutzgesetzes erhoben. Sie werden Dritten nur insoweit
zugänglich gemacht, als dies zur Abwicklung der Vermietung notwendig ist (Reinigungsdienst, Hausverwaltung,
Versicherung, etc.).
§8.
Bei Erhalt der Buchungsbestätigung sind 30% des Buchungspreises als Anzahlung zu leisten. Informationen zur
Zahlung erhalten Sie zusammen mit der Buchungsbestätigung.
§9.
Die Nebenkosten (wie Strom und Brennholz usw.) sind im Mietpreis inbegriffen.
Die Wohnung wird mit einem Kaminofen beheizt. Darüber hinaus sind Elektroheizungen installiert, deren Benutzung
nur als Ergänzung zur Ofenwärme dienen soll.
Das Mitbringen von Hunden bedarf unserer Zustimmung. Der Gast ist dazu verpflichtet, den Wunsch, ein oder
mehrere Haustiere mitzubringen, vorab anzuzeigen. Wenn wir dem Mitbringen von Haustieren zustimmen, so
geschieht dies unter der Voraussetzung, dass die Haustiere unter der ständigen Aufsicht des Gastes stehen sowie
frei von Krankheiten sind und auch sonst keine Gefahr für die übrigen Gäste darstellen.
§10.
Als Gerichtsstand gilt der Betriebsort, also der Ort, in dem sich die Ferienwohnung befindet und in dem die
Leistung aus dem Gastaufnahmevertrag zu erbringen sind, in diesem Fall das Amtsgericht Wernigerode.
Zahlungspflicht besteht spätestens am Anreisetag und ist im Voraus zu leisten, evt. kann der vereinbarte Mietpreis
auch im Voraus überwiesen werden. Der Mieter fügt sich ausdrücklich dieser Bestimmung.
§11.
Salvatorische Klausel: Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam werden, so wird hiervon
die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame
zu ersetzen, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.